classic_esterhazy_schwarz_weiss.png
20211118_Esterhazy_Oper_print_077 q.jpg

Thanassis Demiris

Thanassis Demiris hat Architektur an der Roger Williams University in Bristol, USA, am Wroxton College in Großbritannien und an der C.V.U. Technicke in Prag studiert.

Er arbeitet seit 2000 als Architekt und Bühnenbildner und ist seit 2007 Gründungsmitglied von Flux-Office, einem multidisziplinären Büro für Architektur, Design, Theater, Oper, Tanz und Kino, dessen Arbeiten in Griechenland und international gezeigt und ausgezeichnet wurden. Sein Werkliste umfasst u.a.:

• 38. Kulturhauptstadt Europas, Eleusis Griechenland (2021-3) mit „Mystery 6 – Paradise“

• 18. Panamerican Games, Lima (2019) als Produktionsdesigner für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie

• 4. Islamische Solidaritätsspiele, Baku Aserbaidschan (2017), als Produktionsdesigner für die Auftaktveranstaltung und die Abschlusszeremonie

• 1. European Games, Baku Aserbaidschan (2015), als Production Designer für Opening Ceremony – EMMY Nominierung für Art Direction

• 14. Architekturbiennale Venedig (2014) im Rahmen der griechischen Nationalbeteiligung

• 70. Filmfestspiele von Venedig mit dem Film „Miss Violence“ (2013), der mit dem Silbernen Löwen, dem Coppa Volpi Award, dem Fedeora Critics Award und dem Arca Award ausgezeichnet wurde

• 12. Prager Quadriennale für Performance-Design und -Raum (2011), Gewinn der Goldmedaille für die beste Arbeit in Theaterarchitektur und Performance-Raum im Rahmen der offiziellen griechischen Teilnahme

• Architekturausstellung „Made in Greece“ an der Harvard University, Graduate School of Design (2011)

• 22. Piranesi Award, Piran - Slowenien (2010), Nominierung für einen multifunktionalen Theaterfoyerraum

• 6. Athener Architekturbiennale (2010)