Yinjia Gong

Yinjia Gong wurde 1983 in Sichuan, China geboren. Seine Liebe zur Musik liegt in der Familie: bereits sein Großvater arbeitete an der Pekingoper.

Durch eine Gesangsausbildung am Konservatorium in Sichuan entdeckte Gong sein Interesse an westlicher Oper und setzte sein Studium von 2008–2012 an der Malmö Academy of Music und dem University College of Opera in Stockholm fort, wo er im Frühjahr 2012 seinen Master Abschluss erhielt.


Bereits während seines Studiums sang er u.a. den Herzog von Mantua in „Rigoletto“ am Royal Opera House in Stockholm unter dem Dirigat von Gregor Bühl und wirkte am gleichen Haus bei einer Jussi Björling-Gala mit. In seinem letzten Studienjahr erarbeitete Yinjia Gong den Luigi aus Puccinis „Il tabarro“ mit Vorstellungen im Gävle Gasklockan und an der Royal Opera in Stockholm unter der musikalischen Leitung von Brad Cohen.


Im Frühjahr 2012 gab Yinjia Gong sein offizielles Operndebüt als Riccardo in „Un ballo in maschera“ in der Stockholm Folkoperan und spielte 2013 den Rodolfo in „La Bohème“ an der Norrlandsoperan.


Seit der Spielzeit 2013/14 ist Yinjia Gong festes Ensemblemitglied am Theater Regensburg. Hier sang er bereits zahlreiche große Tenorpartien, u.a. Rodolfo in „La Bohème“ von Giacomo Puccini, den Herzog von Mantua in „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi, Jonathan in „Saul“ von Georg Friedrich Händel, Ferrando in „Così fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, Pinkerton in „Madama Butterfly“ von Giacomo Puccini, Tamino in „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, Don José in „Carmen“Gérard in „Les Enfants Terribles“, Lyonel in „Martha oder Der Markt zu Richmond“, Narraboth in „Salome“, die Titelrolle in „Edgar“, in der „Messe in h-Moll“, Riccardo in „Un ballo in maschera“, Edgardo in „Lucia di Lammermoor“, Ismaele in „Nabucco“, das Biest in „Die Schöne und das Biest“, Cavaradossi in „Tosca“ sowie in diversen Sinfoniekonzerten und Galas.